Bei den diesjährigen Fußballstadtmeisterschaften in der Halle, die vom TUS Medebach ausgerichtet wurden, konnte Medebach den zweiten Platz erringen. In einem emotionsgeladenen Finale unterlag man dem SV Oberschledorn mit 0:3, der SVO wurde somit ohne Gegentor Stadtmeister. Oberschledorn hatte sich in der Gruppe B mit drei Siegen durchgesetzt und auch die SG Grafschaft mit 2:0 geschlagen. In der Gruppe A gewann Medebach seine Spiele gegen die eigene Reserve (6:1) und Rot-Weiß Medelon (2:0), und konnte sich im Abschlussspiel gegen Dreislar ein Unentschieden erlauben.

Spannend war es im ersten Halbfinale zwischen dem TUS Medebach und der SG Grafschaft. Nach dem 1:1 nach regulärer Spielzeit musste das Neunmeterschießen den Sieger bringen. Hier hatte Medebach das nötige Glück und Florian Niggemeier zwischen den Pfosten. Dieser konnte zwei Strafstöße entschärfen und guckte einen weiteren an die Latte, während Medebach alle drei Neunmeter versenken konnte. Im zweiten Halbfinale hatte Oberschledorn beim 5:0 gegen Medelon wenig Mühe.

Im Finale gabe es drei Zeitstrafen, zwei auf Medebacher Seite und eine auf Seiten des SVO. Medebach versäumte es in der Anfangsphase, die guten Möglichkeiten auszunutzen, während sich der SVO vor dem Tor als nervenstark erwies. Das machte am Ende den Unterschied aus.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren