Durch einen 5:1 Erfolg beim FC Hilletal erreicht der TUS Medebach das Viertelfinale im Krombacher-Pokal und trifft dort jetzt auf den Klassengefährten SG Grafschaft, der sich 2:0 in Medelon durchsetzte. Medebach tat sich eine halbe Stunde lang schwer, gegen die dicht gestaffelte FC-Hintermannschaft Durchschlagskraft zu entwickeln. Zahlreiche Fehler im Spielaufbau sorgten dafür, dass sich der FC immer wieder formieren konnte. In der 34. Minute war es dann Patrick Schmidt, der die erlösende Führung erzielte. Allerdings gab der Treffen dem TUS nicht die erhoffte Sicherheit, und nach einem Stellungsfehler konnte Sauerwald nur zwei Minuten später ausgleichen, es war der erste Gegentreffer im laufenden Wettbewerb. Kurz vor dem Pausenpfiff war es erneut Patrick Schmidt, dem sich die große Chance zum 2:1 bot, aus kurzer Distanz zielte er aber über das Tor.

Im Verlaufe der zweiten Halbzeit setzte sich Medebach dann Dank der besseren Physis durch. Zwei Kopfballtreffer von Christian Lübbert und Andre Ricken jeweils nach Eckstößen, sowie zweimal Jan Vieweger sorgten schließlich doch noch für ein klares Ergebnis. Medebach nutzte die jetzt vorhandenen Räume aus, als die Heimelf versuchte, in der Offensive Akzente zu setzen. Insgesamt keine Glanzleistung, aber ein klares Ergebnis im letzten Test vor dem Meisterschaftsbeginn beim SV Brilon.

In der nächsten Runde kommt es erneut zu einem Stadtderby, nachdem Medebach sich bereits in Oberschledorn durchsetzen konnte. Das Spiel gegen die SG Grafschaft ist für den 22. September angesetzt, beide Mannschaften bemühen sich aber aktuell um eine Verlegung. Erstmals im laufenden Pokalwettbewerb kann Medebach im heimischen Hansestadion antreten.

Aktuelles – Archiv

Sponsoren