Zwei Titel sollten her an diesem Sonntag: Die Titelverteidigung bei den Fußball-Stadtmeisterschaften und abends dann der Titel des Europameisters. Denkste! Zunächst stand in Referinghausen das Finale um die Stadtmeisterschaft zwischen Medebach und der SG Grafschaft auf dem Programm. Medebach hatte sich nach Freilos und einem 3:0 gegen TUS Medebach 2 (Tore Christian Lübbert, Peter Ricke 2) qualifiziert. Die SG schlug zunächst Medelon mit 4:2 und profitierte anschließend von der Absage Dreislar/Braunshausens im Halbfinale. Im Finale spielten beide Mannschaften mit mehr Mumm als später die Nationalmannschaft und das Spiel nahm sofort Fahrt auf. Peter Ricke brachte Medebach in der ersten Minute in Führung, Andre Ricken erhöhte per Elfmeter nach Foul an Jan Vieweger auf 2:0. Grafschaft konnte noch vor der Pause durch Rene Eickhoff und Schlüter agalisieren.

Nach dem Wechsel brachte erneut Eickhoff die SG in Führung, Andre Ricken erzielte das 3:3, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier konnte nur Andre Ricken den Strafstoß verwandel, das Endergebnis lautete somit 6:4 für die SG Grafschaft.

Fazit: Auf Grund einer Mannschaftsfahrt konnte der SV Oberschledorn nicht an den Stadtmeisterschaften teilnehmen. Trotz des unglücklichen Termins inmitten der Sommerpause spielten zumindest im Endspiel beide Mannschaften engagiert, man merkte aber anhand vieler Fehler auf beiden Seiten, dass die Teams weder fit noch kontentriert waren. Wie auch, das letzte Spiel lag vier Wochen zurück und man sollte über einen geeigneten Termin beispielsweise im Rahmen der Vorbereitung nachdenken.

Zum Ausgang des Finals am Abend braucht wohl nichts mehr geschreiben zu werden, jeder, der diese Zeilen liest, hat sicher vor dem Fernseher gesessen…

Aktuelles – Archiv

Sponsoren